Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies ×
 

Freie Unterkünfte



Alter der Kinder

 
 
 
 
 
 

Landwirtschaft in Stuben

Menschen & Geschichten

Schon stehen wir im October und noch ist nicht alles Heu eingebracht. Selbst Wiesenheu harrt in den Berghalden oberhalb Stuben noch der Sonne und Heinzen mit etwas Grmuet behängt stehen Tausende von Barz bis Stuben. Heute war der Morgen wunderschön, das Heuen wurde wieder erlaubt, aber gegen 11 Uhr zog sich schon wieder die Brente durchs Tahl. Es ist dies Jahr sogar schwer, nur schlechtes Heu unter Dach zu bringen und zudem muss man fürchten, dass die Fütterung mit solchem Heu keine guten Folgen habe.
Vorarlberger Volksblatt 6. Oktober 1896

Neben dem Verkehr über den Arlberg war die Landwirtschaft über Jahrhunderte die wichtigste Lebensgrundlage in Stuben. Auf 1.400 Metern Seehöhe war diese allerdings mit vielen Einschränkungen verbunden. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Ortes litten deshalb bei klimatisch extremen Ereignissen besonders unter den Folgen.