Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies ×
 

Freie Unterkünfte



Alter der Kinder

 
 
 
 
 
 

23. Hannes Schneider Gedächtnis-Nachtriesentorlauf

1. Februar 2018 in Stuben am Arlberg

In Memoriam Hannes Schneider

Pionier des Skisports

Der legendäre Skipionier Hannes Schneider (1890-1955) wurde in Stuben geboren. Ab 1907 war er gerade einmal 17jährig der erste Skilehrer am Arlberg und revolutionierte mit der „Arlberg-Schule“ die Technik des Skifahrens. 1920 gründete er die erste Skischule Österreichs am Arlberg. Den Namen seiner Heimat Stuben und des Skiparadieses Arlberg trug er als Skilegende wie als Schauspieler in die Welt hinaus.

Ihm zu Ehren wird am 1. Februar 2018 der 23. Hannes-Schneider-Gedächtnislauf im Form eines Nacht-Riesentorlaufs ausgetragen.

Veranstalter / durchführender Verein

Ski-Club Arlberg | Stuben am Arlberg

Ort / Datum

Angerlift, Stuben am Arlberg / 1. Februar 2018

Bewerb

Flutlicht-Sprint-Riesentorlauf mit 1 Durchgang, Kippstangen

Veranstaltungsfolge

  • Startnummernausgabe: 17.00 h
  • Besichtigung: 17.30 bis 18.30 h
  • Start: 19.00 h

Nennungsanschrift

Nennungsschluss

Mittwoch, 31. Jänner 2018 - 12.00 h

Teilnahmeberechtigt

 Weiblich
Allg. Kl. 1988 - 1996
Alterskl. je nach Teilnehmer
Gästekl. je nach Teilnehmer
 Männlich
All. Kl. 1988 - 1996
AK I 1978 - 1987
AK II 1968 - 1977
AK III 1958 - 1967
AK IV 1948 - 1957
AK V 1938 - 1947
AK VI 1937 und früher

Nenngeld

€ 15,00 inkl. Liftbenutzung

 Rennbüro

Tourismusbüro Stuben am Arlberg

Offizielle Anschlagtafel

Zielgelände

Renngesamtleiter

Franz-Josef Mathies, KR SCA Stuben a. A.

Streckenchef

Johann Lassnig, SCA Stuben a. A.

Chef der Torrichter

Wolfgang Kessler, KR SCA Stuben a. A.

Rettung

Bergrettung Klösterle

Technische Daten

  • Angerlift, Stuben am Arlberg
  • Start: 1.525 m
  • Ziel: 1.390 m
  • Höhendiff: 135 m

Siegerehrung

ca. 22.00 h @ Arlbergo Italiener & Pizzeria

Sonstige Bestimmungen

  • Das Rennen wird nach den Bestimmungen der ÖWO durchgeführt.
  • Der durchführende Verein, dessen Funktionäre und der Veranstalter haften nicht nach Unfällen der oder Schäden die Wettkämpfer, Betreuer und sonstige(r) dritter Personen im Zusammenhang mit der Veranstaltung erleiden.
  • Versicherung: Es dürfen auch Läufer ohne ÖSV-Mitgliedschaft teilnehmen! Fehlt die ÖSV-Mitgliedsnummer muss der Rennläufer oder der Sportwart mittels Unterschrift das Bestehen eines gültigen Versicherungsschutzes bestätigen.
  • Jeder Wettkämpfer hat seine gültige ÖSV-Karte (sofern vorhanden) mitzubringen und muss sie auf Verlangen jedem Mitglied des Kampfgerichtes vorweisen können.
  • Programmänderungen können sich aus unvorhersehbaren Gründen ergeben!