Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies ×
 

Freie Unterkünfte



Alter der Kinder

 
 
 
 
 
 

Motorradfahren rund um Stuben am Arlberg

Mit PS unter dem Sattel den BergSommer erfahren

Rätische Alpen & Graubünden

Kilometer: 435 | Schwierigkeit: Leicht / Mittel | Kurviger Tourcode: 20stuben06

Zum Auftakt dieser Runde mit den vielen 2.000er Pässen wird mit dem Fürstentum Liechtenstein der sechstkleinste Staat der Erde durchfahren. Das Wahrzeichen der Hauptstadt Vaduz, das Schloss Liechtenstein, wird passiert und wenig später ist die Schweizer Grenze erreicht.

Mit Chur bietet sich eine schöne Möglichkeit zum Pausenstopp, denn neben den malerischen Gassen wird eine Menge urbane Power geboten. Mit dem Julierpass beginnt das Pässesammeln, wobei mit 2.284 Metern und über 20 Kehren die erste Duftmarke gesetzt wird. Die wunderbare Seenlandschaft um Silvaplana liefert nach der Abfahrt einen zusätzlichen Augenschmaus.

Der Berninapass und der Forcola di Livigno übersteigen dann jeweils die 2.300 Meter und führen den Biker nach Italien, um wenig später den Lago di Livigno zu erreichen, der die Tour einige Kilometer begleitet. Diese Cruising-Phase kommt gut, denn mit dem Flüelapass geht die lustvolle Lenkerarbeit bereits wenig später wieder los und der 2.383 Meter hohe Alpenübergang darf erobert werden. Nach einer Pausenrast am Hochplateau beginnt die Rückfahrt zum Arlberg über den Wolfgangpass und durchs Prättigau.

Diese Route bietet mehrere attraktive Alternativen, wie zum Beispiel die landschaftlich schöne Strecke über den Albulapass oder die Kombination mit Tour 5: Silvretta Hochalpenstraße in Richtung Reschensee.

Link zur online Tourenkarte & GPX-Download: https://kurv.gr/373GL

Bildnachweis / Fotos by

  • HEINZ E. STUDT
  • MOTORRADSTRASSEN